14 Tipps gegen Müdigkeit

Mahlzeiten

Das Verdauen großer Mahlzeiten beansprucht jede Menge Energie, so bleibt währenddessen nicht mehr viel für andere Dinge.
Deshalb: kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt geben deinem Körper die notwendige Energie und hilft gegen Müdigkeit

Vermeide ungesundes Essen

Fette Speisen, Nahrungsmittel mit einem hohen Salzanteil, einem hohen Zuckeranteil sowie abgepackte Lebensmittel können dich nach unten ziehen und müde machen.

Esse Vollwertkost

Vollwertkost enthält alle Nährstoffe, die deinen Körper für den optimalen Energiehaushalt benötigt, Protein, Obst und Gemüse.

Trinke Wasser

Trinke reichlich Wasser. Je regelmäßiger bzw. öfters du trinkst desto besser performt dein Körper.
Das sollten dann schon bis zu 1,5 l Wasser sein, aber wie gesagt nicht auf einmal sondern über den Tag verteilt.

Hühnchen und Fisch

Esse wenig gesättigte Fettsäuren, wie zum Beispiel Hühnchen oder Fisch.
Fisch enthält ebenfalls Omega 3 Fettsäuren die nicht nur gegen Müdigkeit helfen können sondern auch gesundheitsfördernd für das Herz ist.

Vermeide Zucker

raffinierter Zucker, Fructose in Säften und weisses Mehl sind Ursachen starken Schwankungen des Blutzuckerspiegels. Diese führen Ermüdung auf vor.

Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel können diejenigen helfen die die grundlegenden Nährstoffe nicht aus der Nahrung nehmen und bekommen. Ärzte und Ernährungsberater können dir dabei helfen, gesund und vital zu bleiben.

Esse Nüsse

ungewürzte Mandeln, Walnüsse und Erdnüsse enthalten viel Energie und können gut zwischen den Mahlzeiten gegessen werden.

Snacks mit viel Zucker

viele Menschen machen den Fehler und greifen auf leicht verfügbare zuckerhaltige Lebensmittel oder Getränke zurück. Solche haben das Problem dass die Energie nach kurzer Zeit wieder nachlässt. Um besonders nachhaltige Energie zu bekommen, zum Beispiel wenn sie in der Arbeit sind, wähle energiereiche Nahrung wie ein Stück Obst fettarmer Joghurt Käse Vollkorngetreide oder ein hart gekochtes Ei.

Häufiger Essen

ganz oft hat sich in unserer Kultur eingebürgert dreimal am Tag zu essen. Das satte Frühstück am Morgen, ein deftiges Mittagessen am Mittag, und ein Abendbrot oder Vesper am Abend. Mit häufiger Essen meine ich nicht die Menge an Essen zu erhöhen sondern einfach häufiger zu essen.
Versuche öfters am Tag verteilt zu essen statt Riesenmengen an Essen auf einmal zu sich zu nehmen.

Trainieren

Versuche, die Zeit zu nehmen und natürlich die Motivation, regelmäßig trainieren zu gehen. Das regt den Kreislauf an, das Herz schlägt schneller, das Blut wird mit Sauerstoff versorgt und belebt Körper und Geist.
Ich kann natürlich auch verstehen, dass Menschen die an Müdigkeit leiden natürlich jetzt nicht sofort hingehen und trainieren werden.
Bei manchen Menschen gibt es ein Teufelskreis der nur dann durchbrochen werden kann, wenn man die Entscheidung trifft, nicht mehr müde zu sein.
Dazu gehört auch das regelmäßige trainieren. Ich kann es jedem nur empfehlen: versuche es einfach. Teilweise, wenn ich extrem müde bin fehlt mir die Motivation trainieren zu gehen, wenn ich dann aber genau an diesem Punkt die Entscheidung treffe trainieren zu gehen, habe ich es nicht bereut. Ich war danach wie ein neuer Mensch.

Es kann passieren, je mehr du trainierst, desto weniger anfällig kannst du Müdigkeit.

Frag auf jeden Fall einen Arzt bevor du mit dem Trainingsprogramm beginnst vor allem wenn du irgendwelche zugrunde liegenden gesundheitliche Probleme hast.

Versuche überschüssiges Gewicht zu reduzieren

Übergewichtigkeit trägt ebenfalls zur Müdigkeit bei. Jedes mehr an Kilo bedeutete eine zusätzliche Belastung für dein Herz und deine Organe. Finde also Wege abzunehmen.

Erhöhe deine Schlafqualität

Nicht ausreichender Schlaf ist allgemein für die Gesundheit nicht fördernd. Das Resultat dabei sind:
– fehlende Energie und
– im schlimmsten Fall Erschöpfungszustände.

Je länger der Körper kein ausreichender Schlaf bekommt, desto schädlicher ist es für ihn.
Versuch regelmäßig 8-9 Stunden zu schlafen. Versuche zudem immer zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen.

Vermeide Stress

Häufiger und wiederkehrender Stress belastet den Körper und bringt ihn um den Schlaf. Versuche einen Ausgleich zu schaffen in dem du zum Beispiel den ganzen Sonntag entspannst oder anderweitig für dich selbst entspannende Tätigkeiten suchst.

Versuche für 30 Minuten zum Beispiel ein paar Passagen aus einem inspirierenden Buch zu lesen oder mit deinem Freund oder Freundin, Mann oder Frau, Abend zu essen, zu spazieren, ein schönes Bad zu nehmen oder deine Lieblingsmusik zu hören und einfach deinen Körper und Geist baumeln lassen.

Vermeide oder reduziere Koffein

Kaffee gibt uns einen kurzfristigen Energieschub. Leider ist dieser von kurzer Dauer bei dem darauf Energiecrash folgt. Koffein in Limonaden wie in Energy Drinks die Zucker enthalten bzw. noch andere Stoffe können aufgrund des Blutzuckerspiegels zu einem noch größeren Absturz führen.

Vermeide viel Koffein in Form von Energy Drinks, Kaffee, Tee oder andere Formen.
Dein Körper befindet sich mitunter um Dauerstress. Das Koffein dauert einige Stunden um vom Körper abgebaut zu werden, deshalb vor dem Einschlafen am besten 4-8 Stunden zuvor kein Koffein zu sich nehmen.

 

Vergesse bitte nicht mit chronischer Müdigkeit ist nicht zu spaßen. Kontaktiere bitte dein Arzt wenn die Müdigkeit schon lange besteht und nicht weg gehen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.