Basische Ernährung, basische Rezepte, basische Lebensmittel

Fühlst du dich ausgelaugt, schwach, kraftlos oder ausgepowert? Bist du einfach nur noch erschöpft?

Hast du brüchige Fingernägel oder sogar Haarausfall?

Hast du dir mal überlegt das es vielleicht an deinem Lebensstil liegen könnte? Fühlt deine Körper eine gewisse Übersäuerung?

Eine Lösung zu den Problemen könnte unter anderem die Umstellung auf basische Ernährung sein. Unsere heutige Ernährung und Lebensstil ist meistens von Stress, wenig Zeit und Fast Food bestimmt. Deshalb geht man selbst bei seiner Ernährung sehr oft den einfacheren und schnelleren Weg, wobei das aber nicht der beste ist. Man verzichtet überwiegend auf frische Produkte oder nimmt diese nur als Beilage zu sich, oder ernährt sich überwiegend von Essen aus der Packung, überwiegend von Fleisch und viel Nudeln oder Backwaren.

Als ich mit dem Thema basische Ernährung angefangen habe war ich überrascht welche Lebensmittel die ich täglich fast ausschließlich zu mir nehme, säure-bildenden Lebensmittel sind. Reflektiere mal kurz deine Ess- und Trinkgewohnheiten:
Ein Beispiel meiner:

Morgens:

Kaffee

Zwischendurch:

Wasser, Kaffee

Mittags:

etwas belegtes vom Bäcker und Fleischer, gelegentlich warme Mahlzeiten von der Kantine, Fleisch, Nudeln, Beilage Obst/Gemüse
Zwischendurch:

Wasser, Kaffee

Abends:

Abendbrot mit Wurst oder Käse

 

Diese oben aufgeführten Lebensmittel bestehen fast alle aus säurebildende Lebensmittel, bis auf Wasser und je nach Gemüse und Obst.

Warum basische Ernährung gesunde Ernährung bedeuten könnte kann daran liegen das vielen nicht bewusst ist, dass eine solche Ernährungsweise nicht wirklich gesundheitsfördernd sind, da zu säurehaltige Lebensmittel zu sich genommen werden.
Bei einer zu hohen säurehaltigen Ernährung benötigt der Körper viele Mineralstoffe um den Säuregehalt zu regulieren. Ansonsten könnte der hohe Säuregehalt die Organe schädigen.
Da der Körper die Mineralstoffe nicht selber herstellen kann, müssen diese von der Nahrung aufgenommen werden, sofern das nicht gelingen sollte, zum Beispiel aufgrund schlechter Ernährung oder Stress können Mangelerscheinungen (z.B. Haarausfall, Erschöpfung, Cellulite, brüchige Fingernägel) auftreten da der Körper sich vom eigenen Depot bedient und Prioritäten setzt. Das Ziel soll sein den säure Basen Haushalt wieder auszugleichen.

Über die Nahrung hinweg gibt es zusätzlich weitere Säurebildner:
Stress
Körperliche Überbelastung
div. Gifte
Medikamente
Rauchen
Umweltbelastungen
Zuviel Sport
Bewegungsmangel

Bei einer basischen Ernährung wird darauf geachtet auf gesunde basische Nahrungsmittel zurückzugreifen die zudem noch viel Mineralstoffe enthalten um den Säure-Basen Haushalt des Körpers zu unterstützen.
Die Symptome einer zunehmenden Übersäuerung können Müdigkeit, Erschöpfung, Schlafstörungen, Cellulite, Verspannungen, Rückenschmerzen, Allergien oder Konzentrationsstörungen sein.

Es ist empfehlenswert 70-80% basenbildende Lebensmittel und 20-30% säurehaltige Lebensmittel zu sich zu nehmen.
Die Vorteile einer basischen Ernährung liegen auf der Hand. Der Körper bekommt eine ausreichende Versorgung mit Mineralien und Vitamine um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Zusätzlich kann der Körper entschlackt werden, bzw. der Körper entsäuern.

Beispiele guter Säurebildende Lebensmittel,
saure Lebensmittel
Beispiele schlechter säurehaltige Lebensmittel,
saure Lebensmittel
Hülsenfrüchte
In kleinen Mengen Bio-Fleisch, Bio-Fisch
Bio-Tofu
Bio-Getreide z.B. Dinkel,
Quinoa
Amaranth
Milchprodukte
Fertigprodukte
Nudeln
Produkte mit Gluten
hergestellte zuckerhaltige Lebensmittel
Marmelade
Kakao/Schokolade
Cola
Limonade
Alkohol

 

Neutral

Wasser
Butter

Beispiele basische Lebensmittel, basenreiche lebensmittel:
reifes Gemüse
Keime
Sprossen
Haselnüsse
Nüsse
Avocados
Gewürze
Kartoffeln
Ofengemüse
selbstgemachtes Pesto
Salat
Chiasamen
Bananen
Melonen
Lupinenkaffee
Mandeln
Feigen
Datteln
am saisonales Obst, basisches Obst
saisonales Gemüse
Obst
basisches Getreide
Nüsse
Samen
Sprossen
Hülsenfrüchte
Zitronen

 

Ich möchte euch auf die häufig gestellten Fragen in Bezug auf basische Lebensmittel bzw. basische Nahrungsmittel eine kleine Aufstellung geben:

Auf die Frage hin: Gibt es basischer Kaffee bzw. ist Kaffee basisch? Nein leider nicht, es kann statt normaler Kaffee aber Lupinenkaffee verwendet werden, dieser wiederum kein Koffein enthält.

Frage: Ist Tee basisch? Schwarztee nicht, aber Kamillentee, Ingwertee oder grüner Tee. Pfefferminztee wirkt ebenfalls basisch.

Frage: Ist Zitrone basisch? Ja, sauer schmeckende Lebensmittel sind in der Regel basisch.

Auf die Frage hin ob Reis basisch ist bzw. reis basisch oder sauer ist: Reis ist für eine basische Ernährung nicht geeignet.

Wer sich die Frage stellt ob Haferflocken basisch oder sauer sind: Haferflocken sind leicht bis mittel Stark säurehaltig.

Sind Nüsse basisch: Nein. Je nach Sorte sind diese leicht bis stark Säurehaltig.

Frage: Sind Kartoffeln basisch? Ja, sogar relativ stark

Sind Linsen basisch? Ja

Auf die Frage hin ob Bier basisch wirkt: Nein beinhaltet ja Alkohol

Frage: Ist Brot basisch? Nein

Wirkt Honig basisch bzw. ist Honig basisch? Jo, Honig ist basenüberschüssig

Auf die Frage hin ob Buchweizen basisch ist: Ja ist es.

Ist Ingwer basisch? ja. Ingwer kann entweder als Tee, Suppen oder in Smoothies zubereitet werden

 


Werbung:

Basische Rezepte

Müde, schlapp, Energielos? Vielleicht hast du ein Problem mit deiner Ernährung bzw. mit deinem Säure-Basen Haushalt.

Keine Lust dir das Wissen anzueignen jedes einzelne Lebensmittel zu studieren, ob diese Säure oder Basische Nahrungsmittel sind?

Treffe die Entscheidung deine Ernährungsweise und dein Lebensstil umzustellen und so dich besser und gesünder zu Ernähren. Dein Körper wird es dir danken.

Hol dir ein basisches Kochbuch mit vielen basische Gerichte. Basisch Essen Rezepte für jeden Tag. Egal ob basisches Frühstück, basisches Mittagessen oder basisches Abendessen.

Das Säure-Basen Kochbuch: Über 140 Genießer-Rezepte: entsäuern, entschlacken und wohlfühlen

Jetzt bei Amazon kaufen.

Die Basenkur: Der 14-Tage-Plan für mehr Gesundheit und Energie im Alltag

Jetzt bei Amazon kaufen.

Säure Basen Balance: Die Basenkur – Das Kochbuch. 130 genussvolle Rezepte für jeden Tag. Einfacher Einstieg oder neue Inspiration für die basische Ernährung mit Rezepten für das ganze Jahr.

Jetzt bei Amazon kaufen.

Basisch genießen – Das Säure-Basen-Kochbuch: Iss dich gesund

Jetzt bei Amazon kaufen.

 


Kohlenhydrate in der basischen Ernährung

Es sollten komplexe Kohlenhydrate im Rahmen einer basischen Ernährung zu sich genommen werden. Der Vorteil von komplexen Kohlenhydraten ist ein langsames Verdauen was mit einem längerem Sättungsgefühl einhergeht.
Der Blutzuckerspiegel schwankt nicht und man hat einen niedrigen Insulinspiegel. Solche guten Energieträger sind zum Beispiel Gemüse, Kartoffeln oder Obst. Schlechte Kohlenhydrate bewirken genau das Gegenteil und werden dahingegen schnell verdaut und liefern kurzzeitig Energie. Haben einen geringeren Ballaststoffgehalt und bewirken einen hohen Insulinspiegel. Schlechte Kohlenhydrate sind in Süssigkeiten, Limo oder Weißmehl enthalten.

Fette in der basischen Ernährung

Fett darf im Rahmen einer basischen Ernährung nicht fehlen. Fett als solches ist bei vielen negativ behaftet. Man denkt das Fette umbeding gemieden werden müssen, aber das stimmt nicht ganz. Die Auswahl der richtigen Fette ist entscheidend. So ist es wichtig nicht industriell verarbeitete Fette zu sich zu nehmen, sondern am besten kaltgepresste Öle, oder ungesättigten Fette wie z.B. Avocado. Sogenante Transferfette wie Snacks, Backwaren industriell verarbeitete Lebensmittel sollten vermieden. Öl ist ein wichtiger Energieträger und kann auch Gesundheit fördernd sein. Zum Beispiel kann Schwarzkümmelöl gegen Erkältungen oder Schlafstörungen helfen, oder Kokosöl keimtötend, entgiftend und verdauungsfördernd wirken.
Eiweiss
Körper benötigt Eiweiss. Eiweisse werden für die Zellerneuerung benötigt und dürfen im Rahmen einer basischen Ernährung nicht fehlen.
Pflanzliche Proteine haben gegenüber tierischen Eiweisse den Vorteil das zusätzlich Antioxidantien und Ballaststoffen enthalten sind.
zum Beispiel:
Eiweiß
Linsen
Nüsse
Grünkohl
Erbsen

Es gibt diverse Basentabellen die du dir im Internet raussuchen kannst, diese veraten die welche Lebensmittel säurehaltig und welche basisch sind.
Grundsätzlich sollte man schlechte Säurebildner meiden.

Grüne Smoothies können dir bei deiner basischen Ernährung helfen, da sehr gesunde Gemüsesorten, aber vielleicht nicht die Geschmacksbomben z.B. Grünkohl, Radieschen oder Pastinaken, in Form von leckeren Smoothies zu sich genommen werden können.

Ebenfalls ist es wichtig saisonales Gemüse oder Obst zu kaufen. Da ein solches kürzere Transportwege erfährt und aufgrund dessen nicht zusätzlich haltbar gemacht werden muss. Ein solches Obst oder Gemüse reift dann nicht während des Transports und ist nicht so sehr behandelt. Zusätzlich sollte auf Bio oder Demeterqualität geachtet werden.

Es gibt Saisonkalender die genau Anzeigen welche Obst oder Gemüsesorten sesional bezogen werden. Einfach nach saisonkalender suchen.
Buchtipp:
Dieses Buch kann ich für jeden Einsteiger in die basischen Ernährung empfehlen eine sehr guten Einblick über die Probleme unserer Ernährung. Es werden ausreichende Kenntnisse über die basische Ernährung vermittelt und zusätzlich eine Liste an gesunden Lebensmittel in den unterschiedlichsten Supermärkten aufgelistet.
Wie startest du die basischen Ernährung?
Knabbereien, Snacks, Würze, Trinken?
Tipps für den Einkauf?
Beispiel wie eine Woche basische Ernährung aussehen kann.
Wie startest du in den Tag, Mittagessen oder Abendessen?
Start in die basichen Ernährung innerhalb eines Monats.
Sie beschreibt wie man langsam seine Ernährung umstellen kann.

 


Werbung:

Basisches Brot

Alvito: BasenBrot (500 g)

Ernährst du dich zu säurehaltig? Gehört Brot sehr häufig zu deinem Ernährungsplan? Möchtest du dich basisch Ernähren ohne auf das leckere Brot zu verzichten?

Basisches Brot kann leider nicht einfach vom Bäcker gekauft werden. Basisches Brot selber backen ist nicht nur aufwändig sondern kostet auch jede Menge an Zeit.

Das BasennBrot von Akvito kann hier Abhilfe schaffen. Pur oder getoastet ein Genuss und ohne Aufwand ! Ideal auch als basisches Frühstück oder basisches Abendessen.

Jetzt bei Amazon kaufen.

 

 


 

Hinweis: Dieser Bericht dient nicht als medizinische Beratung sondern lediglich zu Informationszwecken. Ärztlicher Rat sollte immer von einem qualifizierten Arzt aufgesucht werden.  Haftung für eventuelle Folgen wird nicht übernommen, die sich aus Anwendung der hier beschriebenen Tipps ergeben. Lese und achte bitte stets auf der Packungsbeilage bzw. Informationen auf der Verpackung, falls du auf Präparate zurückgreifen solltest. Bitte resultiere einen Arzt. Sofern du regelmäßig Medikamente nehmen solltest bespreche das bitte ebenfalls mit deinem Arzt.

Quellen,Literaturnachweis:

Imke Kleiner, Basisch Fit für Einsteiger: Gesund und fit dank basenreicher Ernährung, 14.12.2015

Autor ist keiner bekannt, deshalb nicht angegeben, Online:http://www.basisch.de/basische-ernaehrung/kompakt/basisch-wirkende-lebensmittel.html, Stand: 08.05.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.