Tipps für ein erholsamen Schlaf

Kennst du einen Schlafzyklenwecker? Einen solchen habe ich mir auf meinem iPhone zugelegt. Dieser analysiert mein Schlafverhalten und gibt mir täglich Statistiken wie gut ich geschlafen habe. Dabei zeigt mir dieser auch die Schlafqualität. Die Schlafqualität ist mitunter ein Indiz dafür ob man am nächsten Morgen ausgeschlafen ist und die Leistung am Tag bringen kann die man geben möchte.
Ich habe aber mir selber schon gefragt wie ich meine Schlafqualität positiv beeinflussen kann. Denn das Wissen eine schlechte Schlafqualität zu haben ist das eine aber etwas dagegen zu tun dass andere.

Keine Arbeit vor dem Schlafen

Wenn du noch abends arbeiten solltest oder gern fern siehst dann höre ungefähr 1 Stunde vor dem Schlafengehen damit auf und lege dir ein Buch zu und ließ darin. Für mich wirken Bücher wie Schlaftabletten. Das kann das beste Buch der ganzen Welt sein aber nach spätestens einer halben Stunde bis 1 Stunde bin ich so müde bzw. meine Augen so müde das ich schlafen muss.

 

Kein Sport am Abend

Vermeide am Abend Sport zu machen, egal ob Ausdauersport oder Kraftsport. Sport schüttet unter anderem Adrenalin aus, welches deinem Körper sagt wach zu sein. Du kannst einen Abend auch mit einem schönen Spaziergang mit deiner Liebsten oder mit deinem lieben draußen in der frischen Luft verbringen.

 

gemütliche und warme Atmosphäre

Sorge in deinem Schlafzimmer für eine gemütliche und warme Atmosphäre. Du sollst dich darin wohl fühlen. In deinem Zimmer, wie in deinem Bett.

 

Wasserbett

Ein Wasserbett mit der richtigen Härteeinstellung bezüglich der Nachschwingzeit kann deine Schlafqualität erhöhen.
Das Wasserbett sorgt dafür dass du dich nachts nicht immer bewegen musst weil dich das Bett sanft ein gleiten lässt.

 

Entspannung

Versuche dich abends bevor du ins Bett gehst zu entspannen. Ein Saunagang oder ein schönes warmes Bad können dabei unterstützen.

 

Nachmittags kein Koffein

Natürlich solltest du schon Nachmittags gegen Abend kein Koffein mehr zu dir nehmen. In der Regel braucht der Körper 5-6 Stunden Koffein abzubauen.
Wenn du trotzdem mittags oder nachmittags nicht auf dein Kaffee verzichten möchtest mach es doch einfach wie ich. Ich habe mir Entkoffinierten Kaffee besorgt und trinke diesen ab 13:00 Uhr. Interessanterweise fühle ich mich seitdem leistungsfähiger und vitaler. Wahrscheinlich deshalb weil ich besser schlafen kann.

 

Schnarchender Partner?

Wenn du einen schnarchenden Partner hast wäre es mitunter manchmal ratsam einfach für ein paar Tage in der Woche woanders zu schlafen. Ich meine jetzt nicht außerhalb deines Partners sondern zum Beispiel in einem anderen Zimmer.
Versuche etwas gegen das Schnarchen zu unternehmen.

 

Kein Alkohol!

Versuche übermäßigen Alkoholkonsum zu vermeiden. Ich glaube ich muss niemanden sagen dass Alkohol dabei hindert erholsam zu schlafen.

 

Powernap

Statt mittags 2 Stunden zu schlafen und dafür abends nicht mehr einschlafen zu können versuche doch einfach mal ein Powernap.
Der Sinn von Powernapping ist ein kleines Nickerchen von 10-30 Minuten zu machen.

 

Sex

Sex vor dem Schlafengehen wirkt beruhigend und entspannt. Das lasse ich jetzt einfach mal so stehen.

 

 

 

 

 

Quellen, Literaturnachweis:

Werner Winkler, Besser schlafen (Wertvolles Wissen 10), Erscheinungsdatum 22.04.2013

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.